Gestalterische Traumarbeit


"A dream tells you where you are, not what to do;

or, by placing you where your are,

it tells you what you are doing."

J. Hillman

Die Arbeit mit Träumen stärkt das Bewusstsein, um weitsichtiger und gelassener mit sich, seinem Gegenüber und dem Schicksal umgehen zu können.

"Die Dramaturgie der Träume spiegelt gleichermassen die Ordnung der Natur in der menschlichen Seele wieder, in die wir mit unserem gesamten Denken, Fühlen und Handeln eingebunden sind." O. Grön

Mit den eigenen Träumen zu arbeiten heisst, sich selbst bewusster wahrzunehmen und verstehen zu lernen.  Wer sich selbst besser kennt ist fähiger, mit sich und seiner Umwelt in eine fruchtbare Beziehung zu treten. Der bewusste Umgang mit den eigenen Träumen erwirkt ein schöpferischeres und reicheres Leben.

"Wir werden die Welt verstehen, wenn wir uns selbst verstehen,

weil wir zwei intergante Hälften sind." Novalis

Der gestalterisch-therapeutische Umgang mit Träumen basiert auf der Methode der Expressive Arts mit besonderem Schwerpunkt auf dem phänomenologischen Ansatz und der ästhetischen Werkanalyse. In unserer Traumarbeit gilt die Aufmerksamkeit ganz dem aus dem Traum entstandenen gestalterischen Prozess und Werk. Als Brücke zur Wirklichkeit dient uns das Ergebnis der ästhetischen Werkanalyse welches wir mit Traum und Leben in einen uns offenbarenden Zusammenhang stellen können.

"Die Wirklichkeit des Seins, ist die Wahrnehmung des Traums.
Der Traum ist die psychologische Geburt des Neuen."
E. Bloch